Ihre Rechte bei Flugverspätungen und Annullierungen: Ein umfassender Leitfaden

In diesem Blog erfahren Sie, welche Rechte Sie haben, wenn Ihr Flug verspätet ist oder annulliert wird. Wir erläutern, wie Sie feststellen können, ob Sie Anspruch auf Entschädigung haben, und welche Schritte Sie unternehmen können, wenn Ihre Rechte nicht beachtet werden. Dieser Leitfaden soll Ihnen helfen, in solchen Situationen informiert und vorbereitet zu sein.

Flugreisen können stressig sein, besonders wenn Sie mit unerwarteten Verspätungen oder gar Annullierungen konfrontiert werden. Glücklicherweise sind Passagiere durch die EU-Verordnung (EG) Nr. 261/2004 rechtlich geschützt, die nicht nur in EU-Mitgliedstaaten, sondern auch in der Schweiz, Norwegen und Island gilt. Dieser Leitfaden erklärt, welche Rechte Sie als Fluggast haben und wie Sie diese geltend machen können.

Wesentliche Rechte bei Verspätungen und Annullierungen

Information und Unterstützung: Fluggesellschaften sind verpflichtet, Sie über Flugänderungen zu informieren und Unterstützung anzubieten. Dies umfasst Mahlzeiten, Erfrischungen und gegebenenfalls eine Hotelunterkunft sowie Transport zum Hotel.

Entschädigungen: Unter bestimmten Bedingungen haben Sie Anspruch auf finanzielle Entschädigungen, die nach Flugdistanz und Verspätungsdauer gestaffelt sind:

  • 250 € für Flüge bis zu 1’500 km
  • 400 € für Flüge zwischen 1’500 km und 3’500 km
  • 600 € für Flüge über 3’500 km

Wahlmöglichkeiten bei Annullierungen: Bei einer Annullierung können Sie zwischen einer vollständigen Erstattung des Ticketpreises und einer alternativen Beförderung wählen.

Bedingungen für die Gewährung von Entschädigungen

Entschädigungen werden nicht gewährt, wenn:

  • Sie mindestens 14 Tage vor dem Flug über die Annullierung informiert wurden.
  • Der Flug aus Gründen abgesagt wurde, die ausserhalb der Kontrolle der Fluggesellschaft liegen, wie z.B. schlechtes Wetter oder Sicherheitsrisiken.

Besonderheiten des EuroAirports Basel

Ein interessanter Aspekt ist der EuroAirport Basel-Mulhouse-Freiburg, der sich auf französischem Boden befindet, aber als Schweizer Flughafen gilt. Passagiere, die von Basel abfliegen, geniessen grundsätzlich den Schutz der EU-Verordnung, auch für Flüge in Drittstaaten, sofern der Flug durch eine EU-Airline durchgeführt wird.

Was tun, wenn Ihr Flug abgesagt wird?

Wenn Ihr Flug annulliert wird, haben Sie normalerweise Anspruch auf Hilfe und möglicherweise auch auf eine Geldentschädigung. Die Fluggesellschaft sollte Ihnen die Optionen der Rückerstattung oder einer alternativen Beförderung bieten. Bei erheblichen

Verspätungen (ab 5 Stunden) haben Sie das Recht, vom Flug zurückzutreten und eine vollständige Erstattung zu verlangen.

Fazit

Obwohl die Durchsetzung Ihrer Rechte manchmal herausfordernd sein kann, ist es wichtig, informiert zu sein und auf Ihrem Recht zu bestehen. Bewahren Sie alle Belege und Dokumente auf, da diese für die Geltendmachung von Ansprüchen erforderlich sein können. Sollten Sie auf Probleme stossen, wenden Sie sich zunächst an die Fluggesellschaft oder Ihren Reiseveranstalter.